Die Badenerfasnacht 2022 findet statt!

Wenn auch in reduzierter Form, ist die Badenerfasnacht 2022 doch keine «Nullnummer» wie im Vorjahr. Am Samstag und Sonntag, 25. und 26. Februar findet auf dem Theaterplatz eine grosse, Corona-konforme Fasnachtsveranstaltung statt. Das heisse Plakettensujet ist römisch inspiriert.

Das OK Badenerfasnacht – bestehend aus den Vereinigten Fasnachts-Gruppen Baden (VFGB) und der Spanischbrödlizunft Baden – hat in den vergangenen Monaten mit Hochdruck daran gearbeitet, dass dieses Jahr eine Fasnacht stattfinden kann. Der lange Atem hat sich gelohnt: Die Badenerfasnacht 2022 wird Realität – zwar in reduzierter Form, aber dennoch mit einem reichhaltigen Programm.


Wie gewohnt geht es am Schmutzigen Donnerstag los. Das Füdlibürger-Tribunal kann unter den aktuellen Bedingungen zwar leider nicht stattfinden, aber ab 19 Uhr ziehen wie gewohnt die Schnitzelbank-Gruppen durch ausgewählte Restaurants (2G).


Am Samstagmorgen startet dann die grosse, Corona-konforme Fasnachtsveranstaltung (3G) auf dem Theaterplatz. Auf dem abgesperrten Platz kommt am Fasnachtssamstag und -sonntag richtig Stimmung auf: Ein umfangreiches Bühnenprogramm mit lokalen und auswärtigen Guggen sowie vielen Verpflegungsständen (2G+ in den Barwagen) laden Jung und Alt zum Feiern ein. Am Samstagabend touren die Schnitzelbank-Formationen erneut durch die Badener Restaurants.


Anstelle des sonntäglichen Umzugs gibts nochmals ein Guggen-Programm auf dem Theaterplatz, bevor dann am Sonntagabend in der Turnhalle Ennetbaden die Schnitzelbank-Dernière stattfindet.

Nach einem Jahr ohne Badenerfasnacht geht’s in Baden während den närrischen Tagen also wieder heiss zu und her, und zwar richtig heiss – ganze 47 Grad. Mit dem Fortyseven bricht nun eine neue Ära im Jahrtausende alten Bäderquartier an. Deshalb widmet die Spanischbrödlizunft Baden dieser Zeitenwende eine Fasnacht mit dem römischen Plakettensujet XLVII°, also 47°.


Detailprogramm auf www.badenerfasnacht.ch